Mailfilter

Aus Securepoint Wiki
(Weitergeleitet von Mailfilter 11.5)
Wechseln zu:Navigation, Suche


Informationen

Letze Anpassung zur Version: 11.7
Bemerkung: Artikelanpassung
Vorherige Versionen: -

Einführung

Um festzustellen, ob es sich bei einer eingehenden Mail um Spam handelt, können der POP3-Proxy, das Mail-Relay und der Mail-Connector eingehende E-Mails an den Mailfilter übergeben. Der Mailfilter setzt sich aus dem Commtouch Spamfilter, dem Securepoint Content-Filter und einem URL Filter zusammen, der Web-Links aus einer E-Mail entfernen kann.

Zu dem bisher bekannten Mailfilter haben sich einige Veränderungen ergeben:
Zum einen ist es durch den Einsatz des Mail-Connectors jetzt möglich, neben POP3 auch E-Mails die mit IMAP sowie den beiden verschlüsselten Varianten abgeholt werden, durch den Mailfilter zu überprüfen.

Zum anderen werden nicht mehr automatisch alle E-Mails im Mailarchiv der UTM abgelegt, sondern nur noch die, die vom Commtouch Spamfilter als Spam, Spam verdächtig oder als Massen-Mail (Bulk), eingestuft und anhand der Filterregel in Quarantäne genommen werden. E-Mails, die von der UTM weitergeleitet und zugestellt wurden (HAM), sind dann im Mailarchiv nicht mehr zu finden, wenn diese Option nicht aktiviert wird.

Weiterhin ist der Content-Filter, der nach Dateiendungen eines Anhanges oder nach MIME Typen filtert, direkt in den Filterregeln integriert und hat keinen eigenen Reiter mehr.


Filterregeln

Mailfilter

Über die Filterregeln wird entschieden, wie mit E-Mails, bei denen definierte Eigenschaften erkannt wurden, verfahren wird. Dabei wird zwischen den Protokollen SMTP und POP3 sowie dem Mail-Connector unterschieden.

Über den Mail-Connector ist die UTM in der Lage, E-Mails über die Protokolle POP3 und IMAP und deren verschlüsselten Varianten POP3S und IMAPS von einem Mailserver abzuholen und mit dem Mailfilter auf Spam und Schadsoftware zu überprüfen.

Weiterhin wird zwischen den Protokollen POP3 und SMTP unterschieden. Wenn das Mailrelay genutzt wird, lautet das Protokoll SMTP. Bei Verwendung des POP3-Proxy wird das Protokoll POP3 ausgewählt.


Mailfilterregel

Mit UTM11 AI AddRuleB.png wird eine neue Filterregel erstellt. Mit dem Operator wird festgelegt, ob alle Kriterien erfüllt sein müssen (und) oder ob es ausreichend ist, wenn nur ein Kriterium der Filterregel erfüllt wird (oder).

Eine Filterung nach folgenden Kategorien ist möglich:

  • Protokoll (SMTP, Mail-Connector oder POP3)
  • Quellhost
  • Zielhost
  • Sender
  • Empfänger
  • Header-Feld
  • Spam oder nicht Spam
  • verdächtig oder auch nicht verdächtig
  • Massen E-Mails (Bulk) oder kein Bulk
  • Enthält Virus oder enthält keinen Virus
  • wurde vom URL-Filter erfasst oder wurde nicht erfasst
  • Mailinhalt hat MIME-Type oder Dateiendung


Mit dem UTMV115 AI MFFRpB.png Button können weitere Filter hinzugefügt werden. Diese Filter definieren welche Aktion bei den E-Mails anzuwenden ist, wenn die enthaltenen Filter zutreffenden. Hier stehen dann die folgenden Aktionen zur Verfügung:

  • E-Mail annehmen
  • E-Mail ablehnen mit Meldung an den Absender
Alert-red.png
Bei der Verwendung des Transparenten POP3-Proxys oder des Mail-Connectors darf diese Option nicht verwendet werden!
  • E-Mail in Quarantäne nehmen und eine vordefinierte Zeit (siehe Einstellungen) zur Ansicht vorhalten
  • E-Mail verwerfen
  • zutreffenden Inhalt ausfiltern und den Rest der E-Mail weiterleiten.
  • E-Mail im Betreff markieren, so dass diese kenntlich gemacht wird und z. B. vom Mailserver in einen entsprechenden Ordner verschoben werden kann.

Whitelist Ausnahme Regel

Mailfilter Whitelist-Regel

Sollte der Fall eintreten, dass bestimmte E-Mails fälschlicherweise als Spam, Spam verdächtig oder Massen-Mails erkannt werden, können Regeln erstellt werden, die in E-Mails bestimmte Merkmale erkennen und diese dann trotz bestehender Quarantäne Regeln zustellen.

In diesem Beispiel werden Mails von der E-Mail Domäne securepoint.de, die mit dem Protokoll SMTP über das Mailrelay den Mailserver erreichen sollen, vom Commtouch Spamfilter als SPAM klassifiziert und würden aufgrund der Basisregeln in Quarantäne genommen.
Da am Commtouch Spamfilter keine Konfigurationsmöglichkeiten bestehen, E-Mails von securepoint.de aber in jedem Fall zugestellt werden sollen, muss hierfür eine Whiltelist-Ausnahme in dem Mailfilter Regelwerk angelegt werden.
Diese muss folgende Merkmale enthalten:

  • Protokoll ist SMTP
  • Mail ist als Spam klassifiziert
  • Sender enthält securepoint.de


Als Aktion wird dann ausgewählt, dass diese E-Mails angenommen werden sollen.

Durch das Kicken auf UTM V114 SaveB.png wird die Filterregel hinzugefügt.

Filterregel verschieben
Filterregel verschoben

Nun muss die Reihenfolge definiert werden, so dass diese Regel vor der allgemeinen Spam-Quarantäne-Regel greift.




Durch klicken und halten mit der linken Maustaste auf die Whitelist-Regel (Pos. 6) in der Spalte „Pos.“, wird diese Regel nach oben über die allgemeine Spam_SMTP Filterregel verschoben. Hat die Regel die gewünschte Position erreicht, wird die Maustaste losgelassen.



Die Whitelist-Regel erhält nun die entsprechende Positionsnummer.

URL-Filter

URL-Filter 11.6
URL-Filter 11.5

Mit dem URL-Filter wird untersucht, ob E-Mails Web-Links beinhalten. Links mit unerwünschten URLs werden entfernt. Unbedenkliche URLs können hier explizit erlaubt werden.




Bei URLs können Wildcards * verwendet werden. Kategorien werden anhand des Securepoint Content-Filter geprüft, der auch beim Webfilter verwendet wird.











Einstellungen

Hier besteht die Möglichkeit, einen Spamreport erstellen zu lassen, die Blocking-Nachrichten zu ändern und zu definieren nach welchen Kriterien die E-Mails im Mailarchiv der UTM vorgehalten werden.

Spamreport

Einstellungen Spamreport

Der Spamreport kann in bestimmten Intervallen die E-Mail Benutzer über von der UTM gefilterte, geblockte oder in Quarantäne genommene E-Mails informieren. Dieser Report kann entweder an einem bestimmten Wochentag oder Täglich, zu einer bestimmten Uhrzeit versendet werden.






Berechtigungen
Spamreport

Damit der Report den E-Mail Benutzer auch erreicht, ist es notwendig, dass sich dieser in einer Gruppe befindet, die die Berechtigung Spamreport beinhaltet und das seine E-Mail Adresse hinterlegt ist.







Die E-Mail Adresse kann aus einem Verzeichnis Server wie ActiveDirectory oder LDAP entnommen werden, wenn die UTM daran angebunden ist. Ansonsten muss der Benutzer mit seiner E-Mail-Adresse auf der UTM angelegt werden.





Blocking Nachricht

In den Textfeldern Blocking Nachricht wird ein Text eingegeben, der anstatt des E-Mail Textes oder des blockierten Anhangs angezeigt wird.

  • Content-Blocking Nachricht - Text für E-Mails, die wegen Ihres Anhang geblockt wurden.
  • URL-Filter Nachricht - Text für E-Mails, die wegen der beinhalteten URLs gefiltert wurden.
  • Virus-Blocking Nachricht - Text für E-Mails, die wegen einer Viruserkennung geblockt wurden.

Mailarchiv

Einstellungen Mailarchiv

Im Bereich Mailarchiv werden Angaben zur Vorhaltung der E-Mails gemacht.

  • Maximale E-Mail-Anzahl: gibt an, wie viele Mails lokal auf der UTM vorgehalten werden
  • Maximales E-Mail Alter: definiert die Zeit der Vorhaltung in Tage
  • Maximale Archivgröße: benennt den Speicherplatz der Mails in Megabytes