UMA/Changelog

Aus Securepoint Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Changelog Securepoint UMA

Build 2.5.10

Release Date: 10.05.2017


  • Bugfix: Hinweis E-Mails bei Lizenzproblemen werden nun wieder korrekt verschickt.
  • Feature: Support für Securepoint EWS Tool vorbereitet.
  • Maintenance: Verarbeitung von eingehenden E-Mails bei Verbindungsproblemen zum LDAP Server verbessert.
  • Maintenance: Warnmeldung bei Verwendung von nicht länger unterstützten Internet Explorer Versionen (Alle bis einschließlich Internet Explorer 10) hinzugefügt.




Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Abkündigung des Transparenten-Modus ab Version UMA 3:

Die Konfiguration des Transparenten-Modus wird ab Version UMA 3 nicht mehr zur Verfügung stehen. Ab Version UMA 2.5.8 ist dieser Konfigurationspunkt nicht mehr im Installations-Wizard vorhanden und der Administrator bekommt nach einem Update innerhalb der UMA 2 Release eine Warnmeldung.

Build 2.5.9

Release Date: 22.03.2017

  • Bugfix: USB-Storage wurde in einigen Fällen als Festplatte zum Initialisieren erkannt und nicht als Backup-Gerät.
  • Bugfix: Sortierung nach gesendeten/empfangen Mails wurde auch auf Dokumente und Bilder angewendet.
  • Bugfix: Anfangsdatum von Lizenzen wurde falsch überprüft.
  • Bugfix: Hyper-V Online-Backup (Child VM Snapshot) führte zu einem Einfrieren des UMA.
  • Bugfix: Lizenz-Benachrichtigungsmail wurde fälschlicherweise verschickt bei gelöschten und deaktivierten AD-Benutzern.



Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Abkündigung des Transparenten-Modus ab Version UMA 3:

Die Konfiguration des Transparenten-Modus wird ab Version UMA 3 nicht mehr zur Verfügung stehen. Ab Version UMA 2.5.8 ist dieser Konfigurationspunkt nicht mehr im Installations-Wizard vorhanden und der Administrator bekommt nach einem Update innerhalb der UMA 2 Release eine Warnmeldung.

Das Online Update auf die Version 2.5.9 ist ab der Version 2.4.3 möglich.

Build 2.5.8

Release Date: 27.02.2017

  • Bugfix: Fehler bei der Verarbeitung von Benutzer- und Mailboxnamen mit Sonderzeichen behoben.
  • Bugfix: Fehler im Duplikats-Filter für Dokumente im DMS Interface behoben.
  • Bugfix: Fehler behoben, der unter Umständen dazu führte, dass Archivregeln nach einer Neuinstallation nicht geschrieben wurden.
  • Bugfix: Memory Leak in der Hub-Mode Komponente behoben.
  • Maintenance: Kleinere Verbesserungen im administrativen Interface.
  • Maintenance: Limitierung der Indexer-Prozesse bei Neuerstellung-Jobs angepasst.
  • Maintenance: Aktualisierung Linux Kernel.
  • Maintenance: Transparente Konfiguration der UMA aus dem Installations-Wizard entfernt.
  • Maintenance: Warnmeldung für das Update implementiert, falls Transparenter-Modus konfiguriert ist.



Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Abkündigung des Transparenten-Modus ab Version UMA 3:

Die Konfiguration des Transparenten-Modus wird ab Version UMA 3 nicht mehr zur Verfügung stehen. Ab Version UMA 2.5.8 ist dieser Konfigurationspunkt nicht mehr im Installations-Wizard vorhanden und der Administrator bekommt nach einem Update innerhalb der UMA 2 Release eine Warnmeldung.

Das Online Update auf die Version 2.5.8 ist ab der Version 2.4.3 möglich.

Build 2.5.7

Release Date: 07.12.2016


  • Bugfix: Fehlerhafte Journal E-Mails wurden nicht verarbeitet und beeinträchtigten das Abholen später eingelieferte E-Mails.
  • Bugfix: Benutzernamen von Datenschutzbeauftragten und Externen Auditoren werden nun immer in Kleinbuchstaben gespeichert.
  • Bugfix: Fehler beim import von CSV-Benutzerdaten behoben.
  • Bugfix: Fehler bei der Anzeige der archivierten E-Mails im Status-Tab behoben.
  • Bugfix: Bad Gateway Fehler bei Suche im DMS behoben.
  • Maintenance: Verbesserung der Admin-Login-Maske um Brute Force Angriffen vorzubeugen.
  • Maintenance: Speicherdialoge überarbeitet und kleinere Schreibfehler ausgebessert.
  • Maintenance: Abonnement von öffentlichen Ordnern überarbeitet.
  • Feature: Einstellungen zu DMS-Nutzerrechten werden nun alle zwei Minuten auf bereits eingeloggte DMS Benutzer appliziert.
  • Feature: Hub-Mode Funktionalität zum Archivieren von freigegebene Postfächer auf Exchange Mailservern erweitert.
  • Feature: Dateigröße bei Bildersuchen im DMS nun eingrenzbar.
  • Feature: Datums-Suche im DMS überarbeitet.



Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.5.7 ist ab der Version 2.4.3 möglich.

Build 2.5.6

Release Date: 21.09.2016

  • Bugfix: Fehler in der Hub-Konto Konfiguration im Installationsassistent behoben.
  • Bugfix: Fehler behoben, der zu verzögerten Abfragen führen kann, wenn von Active Directory auf lokale User umgestellt wird.
  • Maintenance: Prüfberichts-Modul aktualisiert für die Verwendung des Signaturalgorithmus RSASSA-PSS.
  • Maintenance: Suche im DMS verbessert.
  • Feature: Im DMS werden nun mehr Metadaten zu Dokumenten angezeigt.
  • Feature: Im DMS werden PDF- und Text-Dokumente im Browser eingebettet angezeigt (einstellbar über das Admin-Interface).



Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.5.6 ist ab der Version 2.4.3 möglich.

Build 2.5.5

Release Date: 24.08.2016

  • Feature: Der Journal-Envelope wird bei der Verwendung MS-Exchange Journal-Konten jetzt überprüft, um eine möglichst komplette Liste der Empfänger einer Email zu generieren und die Email somit in allen zugehörigen Benutzerkonten zu archivieren. Diese Option wird bei Neukonfigurationen und Updates automatisch aktiviert und kann in den Einstellungen deaktiviert werden.
  • Bugfix: Admin-UI: Tritt beim Erstellen des Archiv-Regelwerks ein Fehler auf, wird jetzt die zuletzt funktionierende Version der Regeln wiederhergestellt.
  • Bugfix: Admin-UI: Die Einstellung "Arbeitsgruppe" für den Beitritt zu einer Windows-Domäne erlaubt jetzt mehr gültige Zeichen.
  • Bugfix: Bei der Verwendung des Hubmodus in Verbindung mit POP3-Fallback zum Abrufen der Emails wird jetzt der IMAP-SEEN-Flag korrekt emuliert, sodass Emails nicht mehr doppelt abgerufen werden.



Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.5.5 ist ab der Version 2.4.3 möglich.

Build 2.5.4

Release Date: 13.07.2016

  • Bugfix: Fehler beim Anlegen von Nutzer-Archiv-Regeln im DMS behoben.
  • Bugfix: Fehler in der Sortier-Anzeige im DMS behoben.
  • Bugfix: Das Verhalten von Such-Strings innerhalb von Anführungszeichen wurde im DMS verbessert.
  • Maintenance: Die Überwachung der Indexer-Prozesse wurde verbessert.
  • Maintenance: Die libarchive und lzma Bibliotheken wurden aktualisiert.


Known Issues:

Durch die Änderungen an der Überwachnung der Indexer-Prozesse, kann es nach dem Update zu einem kurzzeitigen Anstieg der Indexierungs-Jobs kommen.

Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.5.4 ist ab der Version 2.4.3 möglich.

Build 2.5.3

Release Date: 28.06.2016

  • Maintenance: Aktualisierung auf den neuen Zeitstempeldienst der exceet Secure Solutions AG.


Hinweis:

Der Zeitstempeldiensteanbieter exceet secure solutions AG (früher AuthentiDate AG) stellt kurzfristig sein Zertifikatssystem auf die neue eIDAS-Verordnung um. Dadurch werden die Zeitstempel mit dem aktuellen Verfahren ab dem 01. Juli 2016 nicht mehr gesetzeskonform sein und ab Mitte Juli werden diese Zeitstempel nicht mehr funktionieren.

Bitte bereiten Sie sich und Ihre Kunden auf dieses Update vor. Nach Möglichkeit sollten alle aktiven UMAs zwischen dem 01. und 15. Juli 2016 aktualisiert werden. Danach wird das alte Zertifikatssystem von exceet secure solutions AG abgestellt.

Ab dem 15. Juli 2016 sind folgende Auswirkungen auf die Archivierung zu erwarten, falls das Update nicht zeitnah eingespielt wird:

Die UMA wird normal weiter arbeiten – die zur beweiserhalt notwendigen Zeitstempel werden jedoch nicht mehr ausgestellt und die Dokumente somit auch nicht mehr damit unterschrieben. Auf den vorhandenen Datenbestand der UMA hat dies keine Auswirkungen. Sollte das Update nach dem 15. Juli 2016 eingespielt werden, wird der bis dahin nicht signierte Datenbestand, automatisch im Nachhinein signiert.

Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.5.3 ist ab der Version 2.4.3 möglich.

Build 2.5.2

Release Date: 25.05.2016

  • Bugfix: Diverse Fehler im Backup-Dialog behoben.
  • Bugfix: Fehler im DMS beim Hoch- und Herunterladen von Dateien mit Sonderzeichen im Namen behoben.
  • Bugfix: Fehler im DMS bei der Verwendung von gecachten Suchanfragen behoben.
  • Bugfix: Fehler im DMS behoben bei dem falsche Fehlermeldungen angezeigt wurden.
  • Bugfix: Fehler behoben, bei der eine falsche Fehlermeldung das manuelle An- und Abwählen von zu archivierenden Benutzern blockierte.
  • Maintenance: Software-RAID Dialog hatte eingeschränkte Funktionalität beim Entfernen und Hinzufügen einzelner Festplatten.
  • Maintenance: Backup Sicherungen deutlich beschleunigt.
  • Maintenance: Aktualisierung SSL Library, OpenSSL Version 1.0.1t. (CVE-2016-2105, CVE-2016-2106, CVE-2016-2107, CVE-2016-2109, CVE-2016-2176)


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.5.2 ist ab der Version 2.4.3 möglich. Erfolgt das Update mittels ISO oder IMG Image von der Version 2.2.5 werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.5.1

Release Date: 06.04.2016

  • Security Bugfix: glibc aktualisiert (CVE-2015-7547).
  • Bugfix: Behebt einen Fehler dass unter Umständen E-Mails in Public-Mailboxen (Shared-Mailboxen) nicht geöffnet werden konnten.
  • Bugfix: Behebt einen Fehler der den Start von Backups unter Umständen verhindert, weil ein Dienst nicht korrekt heruntergefahren werden konnte.
  • Maintenance: Aktualisierung Linux Kernel (CVE-2016-0728).
  • Maintenance: Aktualisierung SSH Dienst, Openssh Version 7.1p2 (CVE-2016-0777, CVE-2016-0778).
  • Maintenance: Aktualisierung SSL Library, OpenSSL Version 1.0.1s (CVE-2015-3197).
  • Maintenance: Refactoring des Einzel- und Massen-Imports.
  • Maintenance: Diverse Verbesserungen in der Admin-UI.
  • Maintenance: Storage-Info beschleunigt.
  • Maintenance: Die Neu- und Re-Indexierung von Datenbanken wurde beschleunigt.
  • Feature: Automatische Sortierung von E-Mails in Archiv-Unterordnern.
  • Feature: Backup-Key editierbar.
  • Feature: Das Hochladen und Importieren von Dateien im DMS kann deaktiviert werden.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.5.1 ist ab der Version 2.4.3 möglich. Das Update erfordert eine Re-Indexierung der Public-Mailboxen (Shared-Mailboxen). Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.4.3

Release Date: 17.11.2015

  • Bugfix: Fehler in der Zeitenangabe der Statusgraphen behoben.
  • Maintenance: Massenimport überarbeitet und um eine Rechte-Abfrage erweitert um Fehlerquellen zu reduzieren.
  • Maintenance: Aus Kompatibilitätsgründen zu alten NAS Firmwares, NTLMv1 Option für das CIFS Backup hinzugefügt.
  • Maintenance: Allgemeine Verbesserungen der Anzeige von E-Mails im DMS.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.4.3 ist ab der Version 2.4 möglich. Erfolgt das Update mittels ISO oder IMG Image von der Version 2.2.5 werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.4.2

Release Date: 09.09.2015

  • Bugfix: Falsche Anzeige des LTA/10 Ordners in den Archiv-Regeln behoben.
  • Bugfix: Die Checkbox im Fetchmail-Dialog des Einrichtung-Wizards konnte nicht deaktiviert werden.
  • Bugfix: Fehler im Rechteverwaltung-Dialog für das Löschen, bei Benutzernamen mit Leerstellen, behoben.
  • Bugfix: Fehler beim Öffnen von E-Mails im Auditor-Modus des DMS behoben.
  • Maintenance: Plausibilitätsprüfung des Standard-Gateway in den Netzwerkeinstellungen.


Known Issues:
Archivregeln die auf die E-Mail Größe filtern und nach Version 2.3.0 erstellt wurden, müssen unter Umständen neu angelegt werden. Bitte prüfen Sie dazu die Anzeige unter Administration/Archivregelwerk im Admin-Webinterface.

Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.4.2 ist ab der Version 2.4 möglich. Erfolgt das Update mittels ISO oder IMG Image von der Version 2.2.5 werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.4.1

Release Date: 13.08.2015

  • Bugfix: Problem beim Einspiel der Lizenz mit Internet Explorer 11 behoben.
  • Bugfix: Archivefilterregeln konnten nicht komplett gelöscht werden.
  • Bugfix: Fehler im Massenimport bei Domain-Namen abweichender Workgroup behoben.
  • Bugfix: Fehler bei sehr großen Ordnerauswahl-Listen beim Massenimport behoben.
  • Bugfix: Anzeigefehler im DMS bei E-Mails ohne From Feld behoben.
  • Bugfix: Fehler beim Öffnen von E-Mails als Auditor im DMS behoben.
  • Maintenance: Fehlermeldungen bei Hubmode und PoP3 verbessert.
  • Maintenance: Eingabe-Validierungen im Admin-Webinterface verbessert.


Known Issues:
Archivregeln die auf die E-Mail Größe filtern und nach Version 2.3.0 erstellt wurden, müssen unter Umständen neu angelegt werden. Bitte prüfen Sie dazu die Anzeige unter Administration/Archivregelwerk im Admin-Webinterface.

Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.4.1 ist ab der Version 2.4 und Version 2.3.0 möglich. Erfolgt das Update mittels ISO oder IMG Image von der Version 2.2.5 werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.4

Release Date: 27.07.2015

  • Security Bugfix: OpenSSL aktualisiert (CVE-2015-1793).
  • Security Bugfix: Die automatische Weiterleitung von Port 80 auf 443 wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert.
  • Security Bugfix: Enumerierbare Session-IDs verhindern. 1
  • Security Bugfix: Arbitrary-File Disclosure Schwachstelle behoben. 1
  • Security Bugfix: Benutzergesteuerte Format-Strings verhindern. 1
  • Security Bugfix: Cross-Site-Scripting Admin UI behoben. 1
  • Security Bugfix: Generierung von unzureichend zufälligen URLs zur Freigabe von Dokumenten behoben. 1
  • Security Bugfix: Denial-of-Service auf Unix-Domain-Sockets behoben. 1
  • Bugfix: Im transparent (Bridge) Mode wurden unter Umständen keine Bounces verschickt.
  • Bugfix: Im DMS wurde bei bestimmten Zeitzonen die Zeit falsch dargestellt.
  • Bugfix: Ein Fehler beim Herunterladen von E-Mails mit bestimmten Sonderzeichen aus dem DMS wurde behoben.
  • Bugfix: Fehler beim Import von E-Mails mit Ordnerverschachtelung behoben.
  • Bugfix: Fehler im Massenimport von E-Mails die zu spontanen Abbrüchen bei Microsoft Exchange führten, behoben.
  • Bugfix: Fehler bei der Anmeldung am Exchange mit Sonderzeichen behoben.
  • Maintenance: Statusanzeige beim Massenimport von E-Mails verbessert.
  • Maintenance: TLS und DH Parameter Einstellungen aktualisiert.
  • Maintenance: Bei Backup Devices kann nun über „:Portnummer“ ein vom Standard abweichender Port angegeben werden.
  • Maintenance: Beim Postfach aufräumen wird nun als Zeit das Datum des E-Mail-Headers und nicht das Einlieferungsdatum verwendet.
  • Feature: Im DMS werden die Gallerie-Bilder nun gecached. Die Zeit dafür ist in der Admin UI einstellbar.
  • Feature: Beim Import und Massenimport können nun Zeiträume definiert werden.
1)Securepoint GmbH lässt präventiv in regelmässigen Abständen Security Audits durch unabhängige Unternehmen durchführen. Die Fehler wurden im Rahmen eines Penetrationstests durch die Firma RedTeam Pentesting GmbH mit Sitz in Aachen gefunden (https://www.redteam-pentesting.de).


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.4 ist ab der Version 2.3.3 möglich. Erfolgt das Update von der Version 2.2.5 mittels ISO oder IMG Image werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.3.3

Release Date: 10.03.2015

  • Bugfix: Fehler in der Darstellung von abonnierten Ordnern behoben.
  • Bugfix: Fehler in der Erstellung von Prüfberichten bei Usernamen mit Leerstellen behoben.
  • Bugfix: Fehler, welcher zu leeren oder unvollständigen Suchergebnissen bei abonnierten Ordnern geführt hat, behoben.
  • Bugfix: Parse Error beim Öffnen von bestimmten E-Mails in der DMS E-Mail-Ansicht behoben.
  • Feature: Alle Abonnements können jetzt auf einmal entfernt werden.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.3.3 ist ab der Version 2.2.5 möglich. Erfolgt das Update von der Version 2.2.5 werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.


Build 2.3.2

Release Date: 19.02.2015

  • Bugfix: Fehler bei der Active Directory Anmeldung, mit Passwörtern die Leerzeichen beinhalten, behoben.
  • Feature: Storage-Info Anzeige optimiert und erweitert.
  • Feature: Blacklist für E-Mail Adressen die von der UMA nicht archiviert werden sollen.
  • Feature: Vereinfachte Suche nach E-Mail Adressen im DMS.
  • Feature: Allgemeine Verbesserung der I/O Leistung des Systems.



Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.3.2 ist ab der Version 2.2.5 möglich. Erfolgt das Update von der Version 2.2.5 werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.3.1

Release Date: 29.01.2015

  • Security Bugfix: Kritisches Problem in der glibc Library behoben (CVE-2015-0235).
  • Bugfix: Fehler im LDAP Filter korrigiert.
  • Bugfix: Fehler in der Sortierung der Dokumenten-Ansicht beseitigt.
  • Bugfix: E-Mail HTML-Ansicht verbessert.



Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.3.1 ist ab der Version 2.2.5 möglich. Erfolgt das Update von der Version 2.2.5 werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Build 2.3

Release Date: 22.01.2015

  • Feature: Konfigurations-Assistent erweitert um Funktionen zur leichteren Einrichtung.
  • Feature: Cockpit des Administrativen-Webinterface überarbeitet.
  • Feature: Status Informationen über Backup, Indexer und Importvorgänge sind nun im Administrativen-Webinterface nachvollziehbar.
  • Feature: Bei Mailbox-Imports werden immer die Archiv-Regeln berücksichtigt.
  • Feature: Import-Vorgänge von mehreren Exchange Postfächern gleichzeitig.
  • Feature: USV kann per SNMP oder USB angebunden werden.
  • Feature: Zugriff auf das Mailarchiv über Outlook-Plugin (ab Outlook Version 2010).
  • Feature: Import von Outlook PST-Dateien mittels Windows PST-Import Tool (ab Outlook Version 2010).
  • Feature: Text-Highlighting in der Archiv-Suche verbessert.
  • Feature: Dokumenten- und Bilder-Ansicht des Archivs verbessert.
  • Feature: Die Archiv-Suche unterstützt nun die Sortierung nach Attributen.
  • Feature: Die Archiv-Suche unterstützt Livequerys.
  • Feature: Selbst erstellte Zertifikate sind jetzt 10 Jahre gültig.
  • Bugfix: Adapter Reset bei Intel E1000 Netzwerkadaptern behoben.
  • Bugfix: Probleme in der OpenSSL Library behoben (https://www.openssl.org/news/secadv_20150108.txt).
  • Bugfix: Erhöhung des Timeouts bei Festplatten-Zugriffen bei VMWare Installationen.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Nach dem Update werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach Größe des Archivs, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Das Online Update auf die Version 2.3 ist ab der Version 2.2.5 möglich.

Folgende unterbrechungsfreie Stromversorgungen werden unterstützt:

USB Devices
SNMP Devices

Knowing Issue:

Beim Massen-Import von einem Microsoft Exchange Server ist zu beachten, das Konten nicht importiert werden können deren MailNickname nicht ASCII codiert sind. Das Gleiche gilt für den sAMAccountName des Superusers, über den der Massen-Import durchgeführt wird. Die UMA liefert darüber einen Fehlerbericht, für welche Konten das zutrifft. Diese Konten müssen einzeln importiert werden.

Build 2.2.5

Release Date: 17.11.2014

  • Bugfix: Darstellung von HTML E-Mails im WebInterface verbessert.
  • Bugfix: Fehlerbehandlung bei der Verarbeitung von PDFs in der Indexierung optimiert.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online Update auf die Version 2.2.5 ist ab der Version 2.2.0 möglich.

Build 2.2.4

Release Date: 24.10.2014

  • Bugfix: Behebt ein kritisches Problem im Indexierungs-Prozess das zu fehlerhaften Vorschautexten in den Suchergebnissen führen kann.
  • Bugfix: Stabilitätsverbesserungen im Hub-Modus beim Abholen von E-Mails mit falsch ausgelieferten Mail-Headern.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Nach dem Update werden die Index-Datenbanken der Anwender neu erstellt. Der Vorgang kann, je nach größe des Archives, etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Das Online Update auf die Version 2.2.4 ist ab der Version 2.2.0 möglich.

Build 2.2.3

Release Date: 06.10.2014

  • Security Bugfix: Kritische Probleme in der Bash-Shell behoben (CVE-2014-7169, CVE-2014-7186, CVE-2014-7187, CVE-2014-6277, CVE-2014-6271).
  • Bugfix: Problem beim manuellen Löschen bestimmter E-Mails behoben.
  • Bugfix: Fehler bei Erstellung eines Backup-Snapshots korrigiert.
  • Bugfix: Fehler in den Proxy-Einstellungen des Admin-WebInterfaces behoben.
  • Bugfix: Fehler in der IP Adressen-Validierung des Installation-Wizards korrigiert.
  • Bugfix: Problem beim Update der Konfiguration behoben, wenn nur ausgewählte Nutzer archiviert werden sollen, aber keine Nutzer ausgewählt sind.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Bei der Verwendung von Windows Server 2008 Hyper-V muss nach dem Update der Typ der Netzwerkkarte zu "Legacy" ("Ältere Netzwerkkarte") geändert werden.

Das Online Update auf die Version 2.2.3 ist nur von der Version 2.2.0, 2.2.1 und 2.2.2 direkt möglich.

Build 2.2.2

Release Date: 01.09.2014

  • Bugfix: E-Mails für unbekannte Empfänger werden aus der Archive-Queue gelöscht.
  • Feature: LTA Performance Verbesserungen (Garbage Collector and HEAP Einstellungen).
  • Feature: Aktuelle Hyper-V Treiber implementiert (Unterstützung ab Windows Server 2008 R2)
  • Feature: Integration der LIS (Linux Integration Services) für Hyper-V.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Bei der Verwendung von Windows Server 2008 Hyper-V muss nach dem Update der Typ der Netzwerkkarte zu "Legacy" ("Ältere Netzwerkkarte") geändert werden.

Das Online Update auf die Version 2.2.2 ist nur von der Version 2.2.0 oder 2.2.1 möglich.

Build 2.2.1

Release Date: 22.05.2014

  • Bugfix: Problem bei Exchange Nutzern, die sich eine E-Mail Adresse teilen, behoben.
  • Bugfix: Das Caching des Browsers wird nun verhindert.
  • Bugfix: Problem bei bestimmten Zeichen in AD/LDAP Credentials behoben.
  • Bugfix: Beim Importieren von E-Mails werden Fehler durch Exchange Kalender-Mails nun besser behandelt.
  • Bugfix: Beschädigte Index-Datenbanken werden nun automatisch erkannt und neu erstellt.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online-Update auf die Version 2.2.1 ist nur von Version 2.2.0 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.2.0 einspielen.

Build 2.2.0

Release Date: 16.04.2014

  • Feature: Das Löschen von E-Mails wird nun unterstützt.
  • Feature: Neuer Installationswizard bei Ersteinrichtung.
  • Feature: Laufende Prozesse (Mailbox Import/Backup/Restore) werden nun bei neuerlichen Login, neu angezeigt.
  • Feature: Neue Debug-Option beim Importieren von E-Mails und beim Hub-Modus
  • Feature: Design des UserInterfaces angepasst.
  • Bugfix: Fehler beim Import von Benutzernamen mit Umlauten behoben.
  • Bugfix: Fehler im Datumsregler des UserInterfaces behoben.
  • Bugfix: Parse Error Fehler im UserInterface bei E-Mails mit Steuerzeichen im Header behoben.


Bitte beachten sie:

Bevor Sie ein Update durchführen, stellen Sie sicher, dass Sie ein aktuelles Backup der Konfiguration erstellt haben.

Das Online-Update auf die Version 2.2.0 ist nur von Version 2.1.5 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.1.5 einspielen.

Aufgrund von Änderungen des Indexer wird beim Einloggen im UserInterface automatisch die Datenbank neu indexiert.

Build 2.1.5

Release Date: 10.12.2013

  • Bugfix: Übersetzungsfehler in der Update Funktion behoben.
  • Bugfix: Fehler in der Firmware-Update-Funktion behoben.
  • Bugfix: Problem im OCR Modul bei technischen Zeichnungen behoben.


Bitte beachten sie:

Das sie beim Update aus der Version 2.1.4 die Funktion „Dryrun“ im Update Dialog benutzen müssen, um das Update durchzuführen. Das Online-Update auf die Version 2.1.5 ist nur von Version 2.1.0 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.1.0 einspielen.

Build 2.1.4

Release Date: 28.11.2013

  • Bugfix: Fehler beim Bearbeiten von .tif Dateien im Indexer behoben.
  • Bugfix: Im Union FS Layer wurden versteckte Dateien nicht vollständig gelöscht.


Bitte beachten Sie:

Das Online-Update auf die Version 2.1.4 ist nur von Version 2.1.0 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.1.0 einspielen.

Build 2.1.3

Release Date: 30.10.2013

  • Feature: Storage/Raid: neuer Dialog, der den Status des Raids anzeigt.
  • Feature: Neue Statusanzeige beim Import von Mailboxen.
  • Feature: Das System kann in VMs jetzt auch mit nur einer Netzwerkschnittstelle betrieben werden.
  • Feature: Verbesserung der Performance beim Backup auf Windows Shares.
  • Bugfix: E-Mail Konten von Benutzern die nicht mehr im AD sind können mit dem Master User wieder eingesehen werden.
  • Bugfix: Kleinere iSCSI Probleme behoben.
  • Bugfix: In seltenen Fällen kam es vor, dass kein Verschlüsselungs-Key für das Backup erzeugt wurde.
  • Bugfix: Im User-Interface wurde die selbe E-Mail unter Umständen mehrmals angezeigt.
  • Bugfix: Im User-Interface wurde ein Bug in der Kategorien-Suche behoben.
  • Bugfix: Im User-Interface wurde ein Bug im Datumsregler behoben.


Bitte beachten Sie:

Das Online-Update auf die Version 2.1.3 ist nur von Version 2.1.0 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.1.0 einspielen.


Build 2.1.2

Release Date: 10.09.2013

  • Bugfix: Kommunikationsproblem mit langsamen IMAP-Verbindungen beim Mail-Import behoben.
  • Feature: Die Index Datenbanken werden nun nicht mehr gesichert. Die Backups werden dadurch deutlich kleiner. Die Datenbank werden nach einer durchgeführten Wiederherstellung neuerstellt.
  • Feature: IO-Performance bei der Durchführung einer Sicherung verbessert und Prioritäten eingeführt.


Bitte beachten Sie:

Das Online-Update auf die Version 2.1.2 ist nur von Version 2.1.0 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.1.0 einspielen.

Build 2.1.1

Release Date: 19.08.2013

  • Bugfix: Problem beim Hochladen von von .eml Dateien über das UserInterface behoben.
  • Bugfix: Problem beim Bearbeiten von Kategorien im UserInterface behoben.
  • Bugfix: Problem beim Indexieren von bestimmten Microsoft xls Dateien behoben.
  • Feature: In der Backup Ansicht wird nun die Größe und der verfügbare Platz einen iSCSI Devices angezeigt.


Bitte beachten Sie:

Das Online-Update auf die Version 2.1.1 ist nur von Version 2.1.0 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.1.0 einspielen.

Build 2.1.0

Release Date: 22.07.2013

  • Bugfix: Mögliche Probleme des LTA, die zur erhöhter CPU Last führen, behoben.
  • Bugfix: Verarbeitungsprobleme des LTA bei Attachments mit Leerzeichen im Datei-Namen behoben.
  • Bugfix: Anzeige-Fehler in der Admin-UI nach Reboot/Update in der Statusanzeige des Storage behoben.
  • Bugfix: Mögliche Probleme beim Indexieren von Excel Dokumenten behoben.
  • Feature: Der Reindex Dialog in der Admin-UI zeigt nun, ob eine Mailbox bereits indexiert wurde und ermöglicht eine initiale Indexierung.
  • Feature: Behandlung von PDF Dokumenten verbessert.
  • Feature: Behandlung von fehlerhaften HTML Dokumenten verbessert.
  • Feature: Kernel: IO Leistung weiter verbessert.


Bitte beachten Sie:

Das Online-Update auf die Version 2.1.0 ist nur von Version 2.0.1 oder 2.0.2 möglich. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.0.1 einspielen.

Build 2.0.2

  • Bugfix: Backup: Fehler im Bearbeiten von Backup Jobs behoben.
  • Bugfix: UserInterface: Vier-Augen-Prinzip, Darstellungsfehler bei langen Usernamen behoben.
  • Bugfix: UserInterface: Login Problem bei IE10 im Kompatibilitäts-Modus behoben.
  • Bugfix: Server: Shared Folders wurden nicht indexiert.
  • Feature: UserInterface: Prüfbericht nun auch in deutsch.
  • Feature: UserInterface: Performance in der Darstellung verbessert.
  • Feature: Kernel: IO Leistung verbessert.
  • Feature: Backup via cifs signed und unsigned.


Bitte beachten Sie:

Das Online-Update ist nur möglich von 2.0.1 auf 2.0.2. Falls Sie noch eine Version 1.0.4.2 oder 2.0.0 verwenden und online aktualisieren möchten, müssen sie vorher das Update auf Version 2.0.1 einspielen.

Build 1.0.4.2

  • Feature: SMTP Server: Im transparenten Modus besteht nun die Möglichkeit eine SMTP Authentifizierung durchzuführen.
  • Bugfix: Server: Mailbox Import: Das Synchronisieren von Mailboxen mit Ordner-Bezeichnungen die Umlaute enthalten ist nun möglich.
  • Bugfix: Backup: Unter bestimmten Umständen konnte das Backup nicht korrekt beendet werden. Dies führte dazu, dass kein weiteres Backup durchgeführt werden konnte.


Bitte beachten Sie:

Ein Update von Version 1.0.0 bis Version 1.0.3.3 direkt auf die Version 1.0.4.2 ist nicht möglich über das Online Update . Nur von der Version 1.0.4 und 1.0.4.1 kann das Online Update direkt durchgeführt werden.

Build 1.0.4.1

  • Bugfix: Server: Bestimmte Netzwerkmasken in der Netzwerkeinstellung nicht konfigurierbar.
  • Bugfix: Server: Benutzer Verwaltung LDAP, Problem mit Groß-/Kleinschreibung bei Benutzernamen behoben.


Bitte beachten Sie:

Ein Update von Version 1.0.0 bis Version 1.0.2.2 direkt auf die Version 1.0.4.1 ist nicht möglich über das Online Update . Es wird dann erst auf Version 1.0.3 aktualisiert und von dieser Version kann dann auf Version 1.0.4.1 aktualisiert werden.

Build 1.0.4

  • Feature: Mailbox Import: E-Mails und die Ordner-Struktur kann aus bestehenden Postfächern importiert werden.
  • Feature: Benutzer Verwaltung: Es können nun andere LDAP-Server(z.B. OpenLDAP) für die Benutzer-Verwaltung verwendet werden.
  • Feature: Monitorig: Es ist nun möglich Systeminformationen per SNMP abzufragen.
  • Feature: Indexer: Eingescannte Dokumente (PDF, TIF) werden nun volltextindiziert.
  • Bugfix: Benutzer Verwaltung: Im Konfiguration-Export ist nun auch das lokale Benutzer-Verzeichnis enthalten.


Bitte beachten Sie:

Ein Update von Version 1.0.0 bis Version 1.0.2.2 direkt auf die Version 1.0.4 ist nicht möglich über das Online Update . Es wird dann erst auf Version 1.0.3 aktualisiert und von dieser Version kann dann auf Version 1.0.4 aktualisiert werden.

Build 1.0.3.3

  • Bugfix: Archiv-Regelwerk: Das Archiv-Regelwerk wurde nicht in der korrekten Reihenfolge verarbeitet.

Build 1.0.3.2

  • Bugfix: Fetchmail: Problem bei Abruf von mehreren POP3-Konten innerhalb der gleichen Domain behoben.
  • Bugfix: IMAP Server: Login-Problematik bei Benutzernamen mit Leerzeichen und @-Zeichen behoben
  • Bugfix: IMAP Server: Es können nun nur noch E-Mails innerhalb des Archives kopiert werden.

Build 1.0.3.1

  • Feature: Server: Export der lokalen User Datenbank als CSV
  • Bugfix: Webmailer: Unter bestimmten Umständen, war die Anmeldung am Webmailer nicht mehr möglich.
  • Bugfix: Admin UI: Problem bei Importvorgang von bestimmten Zertifikaten behoben.
  • Bugfix: Fetchmail: Problem mit Rautezeichen in Username und Passwort behoben
  • Bugfix: Status Report: Die Anzahl der bereits verwendeten Postfächer war nicht korrekt.
  • Bugfix: Server: Problem mit Aktualisierung der Graphen im Admin UI behoben.


Bitte beachten Sie:

Bei dem Update werden die Graphen(Netzwerk-, CPU-, Speicher-Auslastung und Entropie) im Admin UI erneuert.

Build 1.0.3

  • Feature: Server: Abonnieren von Shared Folders.
  • Feature: Server: Manuelle Auswahl der zu archivierenden Accounts.
  • Feature: Server: Archivierung ohne Active Directory, mit lokaler Userdatenbank.
  • Bugfix: Server: Verbesserte XEN Unterstützung.


Bitte beachten Sie:

Ein Update von Version 1.0.0 bis Version 1.0.2 direkt auf die Version 1.0.3 ist nicht möglich über das Online Update . Es wird dann erst auf Version 1.0.2.2 aktualisiert und von dieser Version kann dann auf Version 1.0.3 aktualisiert werden.


Build 1.0.2.2

  • Bugfix: Server: ADS join Problem nach Neustart behoben.
  • Bugfix: Server: Anmeldung am AD mit bestimmtem Sonderzeichen im Passwort behoben.
  • Bugfix: Admin UI: Layout für Chrome Browser angepasst.
  • Bugfix: IMAP: Mit E-Mail Client erstellte Folder können nicht gelöscht werden.
  • Bugfix: SMTP: SMTP Server akzeptiert nur CRLF im Body behoben.


Bitte beachten Sie:
Nachdem erfolgreich ausgeführten Update, ist es nötig das UMA erneut manuell in die Domain zu joinen.

Build 1.0.2.1

Bugfix: LZA: Bereinigt Problem mit temporären Dateien die vom Langzeitarchiv erzeugt werden.

Build 1.0.2

  • Feature: Admin UI: Im Hub Modus können mehrer Domains einem Account zugeordnet werden
  • Feature: Admin UI: Im Hub Modus kann nun die maximale Größe einer E-Mail definiert werden
  • Feature: Admin UI: Einstellung eines Smarthosts auch im Hub Modus möglich
  • Feature: Admin UI: Manuelles online Update nun möglich
  • Feature: Admin UI: Deaktivieren vom Anwender erstellten Archiv-Regeln
  • Feature: Webmailer: Erweiterung des Prüfberichts und Überarbeitung der Meldungen aus dem LTA
  • Feature: Webmailer: Anzeige des Mailbox-Namens im Auditor Mode
  • Feature: Webserver: Automatische Umleitung bei Angabe des falschen Protokolls
  • Feature: VMWare ESX Server und VirtualBox Unterstützung (ISO Image)
  • Feature: Logging: Meldungen Backup/Restore im Log erweitert
  • Bugfix: Webmailer: Prüfbericht konnte im LTA Folder Forever nicht angezeigt werden

Build 1.0.1.1

  • Bugfix: Webmailer: Datumssortierung korrigiert
  • Bugfix: Admin UI: Archivregeln mit Größenangaben korrigiert

Build 1.0.1

  • Feature: Webmailer: Auditor Zugriff wird nun angezeigt
  • Feature: Admin UI: Lizenz-Status wird angezeigt
  • Feature: LTA: Optimierungen beim ablegen von E-Mails in das Langzeit-Archiv
  • Feature: ADS/LDAP: Communication Security hinzugefügt
  • Feature: OS: Aktualisierung der Konsole. Tastaturlayout einstellbar.
  • Bugfix: Admin UI: Progressbar beim Backup auf USB Speicher korrigiert
  • Bugfix: Admin UI: Progressbar beim Restore von USB Speicher korrigiert
  • Bugfix: OS: Systemzeit in Hardware Clock speichern


Nach dem Update muss man sich wieder auf das WebInterface für die Administration einloggen. Die erfolgreiche Installation des Images muss der Administrator bestätigen. Nach der Bestätigung wird das System noch einmal neu starten.