PPTP-Schnittstelle

Aus Securepoint Wiki
Version vom 2. Februar 2017, 16:25 Uhr von Pascalm (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Informationen

Letze Anpassung zur Version: 11.7
Bemerkung: Artikelanpassung
Vorherige Versionen: -

Internetzugang mit PPTP Konfiguration

In diesem Artikel wird eine PPTP Schnittstelle für eine ADSL Modem Verbindung angelegt.
Es handelt sich hierbei nicht um PPTP-VPN, sondern um eine PPPoE Internetverbindung, welche in Österreich und Italien verwendet wird.
Der Unterschied zu einer PPPoE Modemverbindung ist, dass die IP des Modems mit angegeben werden muss.

PPTP Schnittstelle anlegen

Benötigt werden:


Netzwerkschnittstellen

Um Zugriff auf die Netzwerkkonfiguration der UTM zu erhalten, ist es notwendig, eine Administrator-Anmeldung an der Firewall durchzuführen und im Menü Netzwerk den Menüpunkt Netzwerkkonfiguration aufzurufen.
Anschließend ist der PPTP Schnittstellenassistent zu öffnen, welcher im Bereich Netzwerkschnittstellen durch Betätigen der Schaltfläche UTM V114 pptpB.png aufgerufen wird.





PPTP Assistent Step 1

Im Eingabefeld Name kann ein Schnittstellenname vergeben werden, empfohlen wird jedoch die Beibehaltung der Vorgabe "ppp" in Verbindung mit der entsprechenden Ziffer (z.B. "ppp0" für die erste Schnittstelle). Unter Schnittstelle wird die physikalische Schnittstelle ausgewählt, an welche die PPTP Schnittstelle gebunden werden soll. In diesem Fall "eth0". Da die meisten PPTP-Modems die IP Adresse 10.0.0.138 nutzen, können die Eintragungen der lokalen IP-Adresse und der Modem IP-Adresse normalerweise beibehalten werden. Sollte das vorgefundene Modem mit einer anderen IP angesprochen werden, sollte die lokale IP-Adresse an das Modem Subnetz angepasst werden.
Der Step 1 wird mit einem Klick auf die Schaltfläche UTM V114 WeiterB.png abgeschlossen.


PPTP Assistent Step 2

In Step 2 werden die Zugangsdaten eingetragen, die vom Provider angegeben wurden. Diese werden mit UTM V114 WeiterB.png bestätigt.





PPTP Assistent Step 3

In Step 3 werden die gewünschten Zonen ausgewählt. In unserem Beispiel wurden alle Zonen gewählt, die derzeit auf eth0 liegen, da diese auf "eth0" nicht mehr benötigt werden. "eth0" dient lediglich der Kommunikation zwischen der Firewall und dem Modem. Abschließend wird UTM V114 FertigB.png betätigt.


UMA20 AHB hinweispic.png 

Hinweis: Mehrere Zonen können durch Halten der STRG/CTRL Taste (bzw. Command/cmd auf einem Mac) und Anklicken der Einträge mit der linken Maustaste ausgewählt werden.



Netzwerkschnittstellen mit PPTP

Sobald der Status auf grün wechselt und eine öffentliche IP-Adresse im Feld IP-Adressen der PPTP Schnittstelle ausgegeben wird, ist die Verbindung zum Provider erfolgreich hergestellt.





Default Route anlegen

Routing mit PPPoE

Zuletzt muss noch eine Standardroute für diese Verbindung angelegt werden.


Dazu wird in der Netzwerkkonfiguration im Bereich Routing auf UTM V114 DefRoutehinzB.png geklickt.


Die Markierung wird auf „Gateway-Schnittstelle“ gesetzt, die neu erstellte PPPoE Schnittstelle ausgewählt und anschließend mit UTM V114 SpeichernB.png abgespeichert.

Routing mit PPPoE






Netzwerkobjekte und Portfilterregeln

Falls nicht vorhanden, müssen noch entsprechende Netzwerkobjekte und Portfilterregeln angelegt werden.

UTM V114 Netobj.png


UTM V114 Portfrgl.png