Securepoint Dynamic DNS Variablen

Aus Securepoint Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Parameter-Name Beispiel Erklärung
hostname beispiel1.spdyn.de oder
beispiel1.spdyn.de,beispiel2.spdyn.de
Ein einzelner FQDN oder eine komma-separierte Liste (max 20 Einträge) von FQDNs die aktualisiert werden sollen
myip 192.2.0.1 oder
2001:868:100:901:53::1
Genau eine IP-Adresse, mit der die Hosts aktualisiert werden sollen
user spdynUser1 [Optional] Der Name eines Benutzers, der diesen Host aktualisieren kann.
Wenn Update-Tokens verwendet werden, kommt hier ebenfalls der Hostname hin.
pass geheimesP4ssw0rt [Optional] Das Passwort eines Benutzers, der diesen Host aktualisieren kann.
Wenn Update-Tokens verwendet werden, ist das der Platz für das Token.
  • Der user- und pass-Parameter sind nur dann zu verwenden, wenn keine HTTP Basic-Auth durchgeführt wird. Fehlen sowohl der Authorization-Header, als auch die user/pass-Kombination schlägt das Update mit dem badauth Return-Code fehl.
  • Ein vorhandener Authorization-Header überschreibt evtl als Parameter übergebene Username/Passwort Kombinationen
  • Befindet sich die im Parameter myip übergebene IP in einem privaten Subetz (10.0.0.0/8, 172.16.0.0/20 oder 192.168.0.0/16), wird das Update-Skript stattdessen die für den Verbindungsaufbau verwendete öffentliche IP zum Update verwenden. Dieses Verhalten wird nur aktiviert, wenn sowohl der myip-Parameter, als auch die Client-IP der HTTP-Verbindung eine IPv4-Adresse ist.