Wechseln zu:Navigation, Suche
Wiki




























De.png
En.png
Fr.png





Import einer G3-Konfiguration in eine neue Hardware mit v12 Software (inkl. Änderung der Interfacenamen)
Letzte Anpassung: 02.2022
Neu:
  • Neuer Artikel

Vorherige Versionen: -



Ausgangslage

Mit der v12 erhalten die Schnittstellen neue Bezeichnungen, die der Beschriftung auf der Hardware entsprechen.

Wird ein Gerät mit einer v12 Software neu aufgesetzt werden dort die neuen Interfacenamen (LAN1, etc. oder A0 etc.) verwendet.
In verschiedenen Konstellationen kann es beim Import zum Konflikt mit alten Schnittstellenbezeichungen (eth0 etc.) kommen:

  • Import einer alten Konfiguration (mit Bezeichnungen eth) auf neue Hardware oder VM
  • Import einer BlackDwarf Konfiguration (mit Bezeichnungen LAN) auf eine RC300 oder größer (mit Bezeichnungen A0 etc.)
  • Import der Konfiguration einer RC300 oder größer in eine VM

Voraussetzungen

  • G5 Hardware oder andere Hardware mit initialer, aktueller v12 Version
  • Hostname und Datum sind gesetzt
  • Es ist eine gültige Lizenz importiert
  • Die Sicherung der Konfiguration (11.8 oder neuer!) liegt auf dem lokalen PC vor

Import einer Konfiguration

Start des Imports unter → Konfiguration →KonfigurationsverwaltungReiter Lokale Konfigurationen mit der Schaltfläche Konfiguration hinzufügen

Beschriftung Wert Beschreibung UTM v12.2.2 Konfiguration Import.png
Dialog Konfigurationsimport
Datei: Browse Auswählen der Konfigurationsdatei
Name: Konfigname.utm Wird automatisch vergeben, kann aber auch angepasst werden
Passwort     Wird bei Konfigurationen aus dem Cloud-Backup benötigt
Upload Lädt die Konfiguration in die UTM
Als aktuelle Konfiguration setzen Aktiviert die gewählte Konfiguration UTM v12.2.2 Konfigurationsverwaltung.png
Konfigurationsverwaltung
Ja Sicherheitsabfrage muss bestätigt werden UTM v12.2.2 Konfiguration laden.png
Sicherheitsabfrage

Warnung Schnittstellenkonfiguration

Es wird empfohlen, die Schnittstellen umzukonfigurieren.
Bei Bestätigung öffnet sich ein Dialog
UTM v12.2.2 Konfiguration Warnung.png
Warnmeldung

Schnittstellen anpassen

Es wird automatisch ein Filter ETHERNET ERROR gesetzt, der nur diejenigen Schnittstellen anzeigt, die umbenannt werden müssen. UTM v12.2.2 Konfiguration Netzwerkkonfiguration Error.png
Mit der Schaltfläche zum Bearbeiten wird der entsprechende Dialog aufgerufen
Speichern
Name: LAN1 Aus dem Dropdown-Menü kann nun die korrekte Bezeichnung ausgewählt werden UTM v12.2.2 Konfiguration Schnittstelle bearbeiten.png
Menü Netzwerkkonfguration
Speichern Übernimmt die neue Schnittstellenbezeichnung.
Die Schnittstelle wird in der gefilterten Übersicht umgehend nicht mehr angezeigt

Dieser Vorgang muss für jede Schnittstelle wiederholt werden

Neustart zum Abschluss

  • Um die Einstellungen zu finalisieren, muss die UTM neu gestartet werden