PPPoE Fehleranalyse

Aus Securepoint Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Informationen

Letze Anpassung zur Version: 11.7
Bemerkung: Artikelanpassung
Vorherige Versionen: -

Wenn die PPPoE Verbindung nicht aufgebaut wird ...

Sollte eine PPPoE Verbindung wider Erwarten nicht zustande kommen, das bedeutet, auf der ppp-Schnittstelle erscheint keine IP Adresse oder nur die Meldung „Connecting“ oder „no Connection“, empfiehlt es sich, zuerst die an die PPPoE Schnittstelle gebundene Ethernet-Schnittstelle zu überprüfen.
Wenn der Punkt in der Spalte Status nicht grün sondern grau angezeigt werden, ist wahrscheinlich die Kabelverbindung zum Modem nicht in Ordnung.
Es sollte überprüft werden, ob das Modem an der richtigen LAN-Schnittstelle angeschlossen ist und/oder, ob das Netzwerkkabel einen Wackelkontakt hat.

Live-Log

Wenn der Status der Ethernet Schnittstelle grün ist, hilft ein Blick in das Live-Log der UTM oder in die Logserver-Dateien des Securepoint Operation Center (SOC). Der zuständige Dienst ist der Point to Point Server, welcher im Live-Log mit PPPD angegeben wird.

Fehlende PPPoE Active Discovery (PAD) Pakete

Stellt sich heraus, dass im Live-Log die folgenden Meldungen erscheinen

pppd | Timeout waiting for PADO packets
pppd | Unable to complete PPPoE Discovery


ist die Ursache in Richtung Internet zu suchen.
Bei "PADO" und "PADS" Meldungen (siehe Informationen zur PPPoE) fehlen die Rückmeldungen vom Internet Provider. Entweder die "PADI" oder "PADR" Pakete gelangen nicht zum Provider, oder dieser sendet keine Pakete zurück.

Lösungen dazu sind in der Regel:

  • Ein wenig abwarten
  • Neustart des Modems
  • Das Interface mit dem CLI Kommando system update interface aktualisieren, oder die Securepoint UTM neustarten
  • Falls ein Router eingesetzt wird, der in einen Modem-Zustand versetzt wurde, sollte dessen Konfiguration überprüft werden


Können keine Fehler festgestellt werden, sollte der Provider kontaktiert werden.

Authentifizierung

Um falsche Login-Daten handelt es sich in der folgenden Meldung:

pppd | PAP authentication failed

Hierbei sollten die Einstellungen mit den Login-Daten des Providers verglichen werden. Insebsondere sollte auch auf Groß- und Kleinschreibung geachtet werden.


DSL-Modem oder -Leitung

Bei dem folgenden Meldungs-Block

pppd | No response to 3 echo-requests
pppd | Serial link appears to be disconnected.
pppd | Connect time 1.7 minutes.
pppd | Sent 789644 bytes, received 15063162 bytes.


ist das Modem entweder nicht für die DSL-Geschwindigkeit ausgelegt, oder der Provider stellt eine DSL-Geschwindigkeit bereit, die aber nicht erreicht wird.

Als Lösungen bieten sich an:

  • Austausch des Modems
  • Leitung vom Provider messen lassen
  • Deaktivierung des Link Control Protocol (LCP) auf der entsprechenden PPPoE Schnittstelle der Firewall

Erfolgreiche Verbindung

Eine erfolgreich aufgebaute Verbindung sieht dann im Live-Log ungefähr wie folgt aus:

pppd | PPP session is 942
pppd | Using interface ppp0
pppd | Connect: ppp0 <--> eth0
pppd | PAP authentication succeeded
pppd | peer from calling number 00:XX:XX:XX:XX:XX authorized
pppd | local IP address 217.0.0.1