Wechseln zu:Navigation, Suche
Wiki
























RC 100 200 300 340 350R 400 400R 700 1000 1000R Zwerg



En.png
Fr.png


Systemvoraussetzungen für UTM Installationen

Letzte Anpassung zur Version: 11.8.12 03.2021


Neu:

  • Hinweis für Geräte der Generation 1 (vor 2012) Neu v12
  • Änderungen für Systeme mit weniger als 3GB RAM
  • Link auf Portbelegung ergänzt
  • Hardware ergänzt um Sonderedition RC340
  • Unterstützung für KVM-basierte Systeme
  • Änderungen für Systeme mit 1 Core


Vorherige Versionen: 11.8

Einleitung

Durch die stetige technische Weiterentwicklung und das Hinzufügen von neuen Features, mit denen sich Securepoint gegen aktuelle und kommende Bedrohungen behauptet, steigt selbstverständlich die Anforderung an die zu verwendende Hardware der Securepoint NextGen UTM.

Die Möglichkeit, dass eine Hardware, die in 24/7 Betrieb im Einsatz ist, nach vielen Jahren im Einsatz ausfallen könnte ist natürlich höher als bei neuer Hardware.
Als Vorsichtsmaßnahme und um die Verfügbarkeit benötigter Dienste aufrecht zu erhalten, ist ein Austausch von Hardware zum Ablauf der Garantiezeit ratsam.
Securepoint bietet Ihnen zudem die Option „Protection Plus“, um Ausfallzeiten bei Ihren Kunden so gering wie möglich zu halten.

Zum Betrieb der Securepoint NextGen UTM sollte ausschließlich die von uns bereitgestellte Hardware oder eine der von uns freigegebenen Virtualisierung-Umgebungen verwendet werden.

Den Einsatz auf eigener Hardware empfehlen wir grundsätzlich nur in Verbindung mit einer von uns freigegebenen Virtualisierungslösung. Installationen auf Fremd-Hardware können nicht durch unseren technischen Support unterstützt werden.

Systemvoraussetzungen

Unterstützte Hardware

Folgende Anforderungen müssen mindestens erfüllt sein, damit die aktuelle Software der UTM genutzt werden kann.

  • CPU: mind. 1GHz ( Steht nur 1 Core zur Verfügung wird aus Performancegründen statt 2 voneinander unabhängigen Virenscannern nur der Cyren Virenscanner aktiviert.)
  • RAM: mind. 1GB (Steht weniger als 3 GB RAM zur Verfügung wird aus Performancegründen nur der Cyren Virenscanner aktiviert.)
  • Harddisk (System): mind. 4GB


Es ist nicht möglich die Version 12 auf Geräten der Generation 1 zu installieren.
Unter v12 wird das System aufgrund fehlender 64-Bit Unterstützung nicht starten.
Der Betrieb unter v11 ist mit Geräten der Generation 1 ggf. möglich wird aber nicht empfohlen und nicht vom Support unterstützt.

  • Als Vorsichtsmaßnahme und um die Verfügbarkeit benötigter Dienste aufrecht zu erhalten, ist ein Austausch von Hardware zum Ablauf der Garantiezeit ratsam.
  • Der Betrieb der aktuellen UTM Software 12.1 wurde auf folgenden Modellen geprüft und entsprechend freigegeben:

    Gerätetyp Version 1 + 2 Gen. 1 - 2010 Gen. 2 - 2012 Gen. 3/4 - 2017 Gen. 5 - 2021
    Terra Black Dwarf UTM
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    Nicht möglich mit v12
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    Terra Black Dwarf VPN
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    Nicht möglich mit v12
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    Terra Black Dwarf UTM WiFi
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    /
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    Piranja
    Version 1 + 2
    Gen. 1 - 2010
    Nicht möglich mit v12
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017
    /
    Gen. 5 - 2021
    /
    RC100
    Version 1 + 2
    Gen. 1 - 2010
    Nicht möglich mit v12
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    RC200
    Version 1 + 2
    Gen. 1 - 2010
    Nicht möglich mit v12
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    RC300
    Version 1 + 2
    Gen. 1 - 2010
    Nicht möglich mit v12
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    RC300S
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    /
    Gen. 2 - 2012
    /
    Gen. 3/4 - 2017
    /
    Gen. 5 - 2021

    Portbelegung
    RC340 (Sonderedition 04.2020)

    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    /
    Gen. 2 - 2012
    /
    Gen. 3 - 2020
    Gen. 3 - 2020

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    RC350R
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    /
    Gen. 2 - 2012
    /
    Gen. 3/4 - 2017
    /
    Gen. 5 - 2021

    Portbelegung
    RC400 / RC400R
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    /
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021

    Portbelegung
    RC700
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 2 - 2012
    /
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017
    /
    Gen. 5 - 2021
    /
    RC1000
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    /
    Gen. 2 - 2012
    Gen. 3/4 - 2017

    Portbelegung
    Gen. 5 - 2021
    /
    RC1000R
    Version 1 + 2
    /
    Gen. 1 - 2010
    /
    Gen. 2 - 2012
    /
    Gen. 3/4 - 2017
    /
    Gen. 5 - 2021

    Portbelegung


    Diese Geräte verfügen nur über 1 Core. Aus Performance-Gründen wird hier nur der Cyren Virenscanner aktiviert.



    Freigegeben
    Nicht möglich mit v12
    Nicht möglich mit v12

    Nicht freigegeben
    /
    Hardware nicht verfügbar


    Unterstützte Hypervisoren

    Aktuell werden mit der Securepoint NextGen UTM v11.8 folgende Virtualisierungs-Umgebungen unterstützt:

    • Microsoft Hyper-V
    • VMWare vSphere
    • KVM-basierte System (Linux-Kernel ab 2.6.20) Neu ab 11.8

    Als Installationsmedium sollte ausschließlich das aktuelle ISO-Image aus dem Securepoint Resellerportal (https://my.securepoint.de) verwendet werden.

    Dimensionierung bei virtuellen Systemen

    Die Werte sollten als Richtwert betrachtet werden und bei Bedarf entsprechend angepasst werden.

    Bis 10 Benutzer

    • CPU: mind. 1GHz (2 Core)
    • RAM: mind. 4GB
    • Harddisk: mind. 20GB


    Bis 50 Benutzer

    • CPU: mind. 2GHz (4Cores)
    • RAM: mind. 4GB
    • Harddisk: mind. 30GB


    Bis 150 Benutzer

    • CPU: mind. 3GHz (2Cores)
    • RAM: mind. 4GB
    • Harddisk: mind. 60GB


    Ab 150 Benutzer

    • CPU: mind. 3GHz (4Cores)
    • RAM: mind. 16GB
    • Harddisk: mind. 80GB (SSD oder SSD-Caching)
    • Weitere Funktionen: Hardwarebeschleunigung für AES


    Hinweise

    Appliance / Hardware Generation 3 (2017)

    Auf Hardware der Generation 3 muss mindestens die Version 11.6.12 oder höher Installiert werden.
    Es sollte stets die aktuellste Version (mindestens 12.1) installiert sein.