Wechseln zu:Navigation, Suche
Wiki




























De.png
En.png
Fr.png




Einstellungen zur Konfiguration des Securepoint Antivirus Pro Clients im Menü Extras
Letzte Anpassung zur Version: 3.4.16
Neu:
  • Wegfall des Outlook® Plugins

Vorherige Versionen: 3.3.32



Einleitung

Im Securepoint Antivirus Pro gibt es weitere Einstellungen zur Konfiguration des Clients. Die Einstellungsmöglichkeiten sind über die Registerkarten nach den verschiedenen Bereichen gegliedert.



Update

Update
Update Einstellungen



In den Update Einstellungen kann das Automatische Suchen nach Updates aktiviert und die Option, dass Produktupdates (Clientupdates) automatisch installiert werden.

Für Umgebungen, in denen ein Proxy-Server genutzt wird, kann ein Proxy-Server eingetragen werden.


Exklusionen

Exklusionen
AVC v3.4.16 Einstellungen Exklusionen.png


Im Securepoint Antivirus Pro Client können Ausnahmen auf Dateien und Ordner, Prozesse oder die Größe der Datei definiert werden. Eine Exklusion wird entweder aufgrund von False-Positives oder von Performanceproblemen (zum Beispiel in Verbindung mit DATEV) definiert.

Aus Sicherheitsgründen sollte eine Ausnahme immer nur ein Workaround sein.

Exklusionen auf Dateien und Ordner müssen so angegeben werden, wie der Pfad oder der Dateiname ist. Für die Ausnahmen können auch Wildcards wie Stern (*) und Fragezeichen (?) verwendet werden. Wobei das Fragezeichen für genau ein und der Stern für unbegrenzt beliebige Zeichen steht.

Beispiele:

  • C:\Programm Files (x86)\Securepoint SSL VPN\*
  • securepoint_2019-??-??-??:??.zip
  • eicar.com


Protokolle

Protokolle
Protokolle


An dieser Stelle kann konfiguriert werden, welche Daten in die Protokolle aufgenommen werden:

Systemüberwachung im Hauptbericht mitprotokollieren

Berichte für Scans erstellen

Alle Daten beim Scan mitprotokollieren
Protokolliert zusätzlich die Scans beim Zugriff auf Dateien (on Access)

Berichte überschreiben



Extras

Extras
Zusätzliche Einstellungen



In den Zusätzlichen Einstellungen kann festgelegt werden, dass nach einem Neustart des Computers die Systemüberwachung automatisch aktiviert wird, wenn diese vorher deaktiviert war. Der Passwortschutz für den Client kann hier ebenfalls aktiviert werden. Ist dieser aktiviert, können die Einstellungen von Securepoint Antivirus Pro nur nach Eingabe des Passwortes geändert werden. Durch das aktivierten wird sichergestellt, dass nichtberechtigte Benutzer keine Änderungen an den Einstellungen vornehmen. Dieser Passwortschutz gilt auch für das Aktivieren bzw. Deaktivieren der Systemüberwachung.

Mit der Schaltfläche Auf Standardeinstellungen zurücksetzen werden alle Ihre Änderungen rückgängig gemacht und Securepoint Antivirus Pro wird auf den Zustand nach der Installation zurückgesetzt.





Anti-Spam

Anti-Spam

Das Outlook® Plugin mit dem Anti-Spam-Modul ist ab der Version 3.4.16 nicht mehr enthalten.

  • Alles, was auf der Festplatte gespeichert werden soll (Anhänge, nachgeladener (Schad-)Code und Downloads), wird aber weiterhin vom AV On-Access Scanner erfasst werden. Die individuelle Klassifizierung nach veränderbaren Werten in Spam und Possible Spam wird jedoch nicht mehr möglich sein.