Systemvoraussetzungen

Aus Securepoint Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche











De.png
En.png
Fr.png


Umstellung auf SHA-2 Signierung für Securepoint Antivirus Pro Updates und Neu-Installationen

Neu: 5.3.2019

Betrifft: Betriebssystemversionen Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 und Windows Server 2008 SP2

Neben den bisherigen Software-Voraussetzungen für Securepoint Antivirus Pro

  • Windows 7 Service Pack 1 (Build 6.1.7601) oder höher (32/64 Bit)
  • Windows Server® 2008 R2 Service Pack 1 (Build 6.1.7601) oder höher (32/64 Bit)
  • Windows Embedded® Versionen (konfigurationsabhängig)
  • .NET Framework 4.5.2 oder höher
  • Um das Outlook Add-In zu nutzen: Microsoft Outlook® 2010 oder höher

ist seit April 2019 der SHA-2 Code Signing Support Voraussetzung, um Betriebssystem-Updates zu erhalten.

Um eine hohe Sicherheit und Integritätsprüfung zu gewährleisten, nutzt Antivirus Pro denselben SHA-2-Standard, den auch Microsoft Windows nutzt. Der darin enthaltene Hashalgorithmus sorgt für kryptografische Signierung von Daten. Dadurch ist die eindeutige Identifizierung der von Antivirus Pro angesprochenen Server möglich. Manipulationen lassen sich so umgehend erkennen. Sollte Securepoint Antivirus Pro keine verschlüsselte Verbindung zu den Update- und Lizenz-Servern aufbauen können, sind Datenentschlüsselung und Identifizierung nicht möglich. Die Verbindung wird dann zum Schutz von Rechnern und Netzwerken aus Sicherheitsgründen abgelehnt.

  Dadurch sind dann keine Updates möglich.  

Kommen Sie dem zuvor und nutzen Sie die Download-Möglichkeit auf dieser Microsoft-Webseite.
Das notwendige Root-Zertifikat erhalten Sie direkt bei der Zertifikatsstelle Certum oder über ein weiteres Windows 7-Update.

Der Vorgänger von SHA-2 wird in Zukunft von Microsoft nicht mehr unterstützt. Windows-Benutzer mit älteren Betriebssystemversionen (Windows 7 SP1, Windows Server 2008 R2 SP1 und Windows Server 2008 SP2) müssen ggf. bereits jetzt ein Windows-Update von SHA-1 auf SHA-2 einspielen.