Mail-Connector

Aus Securepoint Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


Informationen

Letze Anpassung zur Version: 11.7
Bemerkung: Artikelanpassung
Vorherige Versionen: -

Einführung

Mail-Connector.png

Der Mail-Connector bietet die Möglichkeit E-Mails von verschiedenen Mailservern über die Protokolle POP3 und POP3S sowie IMAP und IMAPS einzusammeln und an einen internen Mailserver weiterzuleiten. Die Weiterleitung an den internen Mailserver erfolgt über das Protokoll SMTP.

UMA20 AHB hinweispic.png Hinweis ! Gibt es im Internen Netz nur Mailclients, die bisher den externen Mailserver abgerufen haben, lässt sich der Mail-Connector nicht verwenden.

Einstellmöglichkeiten

Im Mail-Connector-Dialog können externe Postfächer konfiguriert werden. Im folgenden Abschnitt werden die Einstellungsmöglichkeiten erläutert:

Server: Der externe Mailserver, von dem die E-Mails abgeholt werden.
Protokoll: Hier wird das Protokoll angegeben, das zur Verbindung mit dem externen Server verwendet wird.
Benutzer: Benutzername des externen Postfachs.
Passwort: Passwort des externen Postfachs.
MULTIDROP: Bei deaktiviertem MULTIDROP werden die E-Mails eines Postfachs an eine interne E-Mail Adresse weitergeleitet. Um E-Mails für mehrere Empfänger einzusammeln, muss MULTIDROP aktiviert werden.
AUTO/STARTTLS/SSL: Gibt die Art der Verschlüsselung an.
KEEPMAILS: Für gewöhnlich werden E-Mails gelöscht, nachdem sie abgeholt worden sind. Die Aktivierung des KEEPMAILS Flags verhindert dieses Löschen.
UMA20 AHB hinweispic.png Achtung ! Um am Anfang sicher zu gehen, dass beim herunterladen der Mails, keine Daten verloren gehen, lassen Sie den Flag KEEPMAILS aktiviert. Damit sorgen Sie dafür, dass die Mails auf dem externen Mailserver nicht nach dem abholen automatisch gelöscht werden. Wenn Sie sicher sind, dass alles zu Ihrer Zufriedenheit läuft, können Sie später diesen Flag deaktivieren.
Lokale Mailbox/Domain: Gibt die Ziel-Mailbox bzw. die Ziel-Domain an.
SMTP Mailserver: Gibt den Mailserver an, zu dem akzeptierte E-Mails weitergeleitet werden sollen.
Envelope-Header: An dieser Stelle wird definiert, aus welchem Feld des Mail-Header eines Sammelpostfaches der Mail-Connector-Dienst die Ziel-E-Mail-Adresse auslesen soll. Diese Option wird nur bei aktiviertem MULTIDROP verwendet.
Remote User: Gibt den Benutzernamen auf dem externen Server an. Diese Option wird nur bei aktiviertem MULTIDROP verwendet.
Local User: Gibt optional den Benutzer auf dem lokalen Server an. Diese Option wird nur bei aktiviertem MULTIDROP verwendet.

Einrichtung

Abholen von einzelnen Konten

Wenn für jeden Benutzer ein eigenes E-Mail Konto auf dem externen Mailserver konfiguriert wurde, muss für jedes Konto ein eigener Mail-Connector-Dienst angelegt werden.
Dazu klicken Sie im Mail-Connector Fenster auf UTM115 AI MCmcdhinzB.png

Dienst für einzelnes Konto
Mail-Connector einzelnes Konto

Als erstes tragen Sie die Adresse oder den Hostnamen Ihres externen Mail-Servers ein und wählen aus, ob diese per Protokoll POP3/POP3S oder IMAP/IMAPS vom Server abgeholt werden.

Fügen Sie unter Benutzer und Passwort die entsprechende E-Mail-Adresse oder den Benutzernamen des Benutzer-Kontos mit dem dazugehörigen Passwort für den externen Mailserver hinzu.

Um am Anfang sicher zu gehen, dass beim herunterladen der Mails, keine Daten verloren gehen, lassen Sie den Flag KEEPMAILS aktiviert. Damit sorgen Sie dafür, dass die Mails auf dem externen Mailserver nicht nach dem abholen automatisch gelöscht werden. Wenn Sie sicher sind, dass alles zu Ihrer Zufriedenheit läuft, können Sie später diesen Flag deaktivieren.

Unter Verschlüsselung wählen Sie die Verschlüsselungsart, mit der sich der Mail-Connector mit dem externen Mailserver für die Secure Protokolle POP3S oder IMAPS verbinden kann.

Im Feld Lokale Mailbox tragen Sie die E-Mail-Adresse ein, so wie diese auf dem Internen Mailserver verwaltet wird und unter SMTP Mailserver die entsprechende IP-Adresse oder den Hostnamen Ihres Internen Mailserver.


Klicken sie auf UTM V114 SaveB.png um den Dienst hinzuzufügen.


Legen Sie für jedes weitere E-Mail Konto einen Dienst wie gerade beschrieben an, wählen Sie unter Globale Einstellungen den Intervall in Minuten an, in der beim externen Mailserver nach neuen E-Mails geschaut werden soll und klicken Sie im Mail-Connector Fenster auf UTM V114 SaveB.png um die Dienste zu aktivieren.


UMA20 AHB hinweispic.png

Hinweis ! Sollte es sich bei den Lokalen Benutzerkonten immer um den selben SMTP Mailserver handeln, wird dieser ab dem zweiten Dienst schon schwach im Feld angezeigt. Sie können dann ohne einen weiteren Eintrag in dieses Feld speichern.

Die angelegten SMTP Mailserver werden automatisch im Mailrelay unter SMTP Routen hinzugefügt.

Achtung ! Es können Einstellungen im SMTP Dialog überschrieben werden.

Abholen von einem Sammelkonto

Sollten alle E-Mails auf dem externen Mailserver in einem Sammelpostfach abgelegt und erst beim Abholen den lokalen User-Postfächern zugeordnet werden, können Sie dieses mit der Option MULTIDROP einrichten.
Dazu klicken Sie im Mail-Connector Fenster auf UTM115 AI MCmcdhinzB.png

Das Prinzip des Multidrop im Mail-Connector besteht darin, Mails aus einem Catchall Sammelpostfach eines externen Providers abzuholen und auf dem eigenen Mailserver den einzelnen Postfächern zuzustellen.
Die Unterscheidung der einzelnen Postfächer über den Mail-Connector erfolgt über einen Envelope-Header Eintrag in den E-Mails des Sammelpostfaches, der allerdings je nach Provider und bei diesem eingesetztem Mailserver unterschiedlich ausfallen kann.

Dienst für Sammelkonto

Als erstes tragen Sie die Adresse oder den Hostnamen Ihres externen Mail-Servers ein und wählen aus, ob diese per Protokoll POP3/POP3S oder IMAP/IMAPS vom Server abgeholt werden.

Fügen Sie unter Benutzer und Passwort die entsprechende E-Mail-Adresse oder den Benutzernamen des Sammel-Kontos mit dem dazugehörigen Passwort für den externen Mailserver hinzu.

Aktivieren Sie den Flag bei MULTIDROP.

Um am Anfang sicher zu gehen, dass beim herunterladen der Mails, keine Daten verloren gehen, lassen Sie den Flag KEEPMAILS aktiviert. Damit sorgen Sie dafür, dass die Mails auf dem externen Mailserver nicht nach dem abholen automatisch gelöscht werden. Wenn Sie sicher sind, dass alles zu Ihrer Zufriedenheit läuft, können Sie später diesen Flag deaktivieren.

Unter Verschlüsselung wählen Sie die Verschlüsselungsart, mit der sich der Mail-Connector mit dem externen Mailserver für die Secure Protokolle POP3S oder IMAPS verbinden kann.

Im Feld Lokale Domain tragen Sie die E-Mail-Domain ein, so wie diese auf dem Internen Mailserver verwaltet wird und unter SMTP Mailserver die entsprechende IP-Adresse oder den Hostnamen Ihres Internen Mailserver.

In den MULTIDROP OPTIONEN können Sie nun auswählen, über welchen E-Mail Header Eintrag das Sammelpostfach den ursprünglichen Empfänger verzeichnet hat und jeden Empfänger einem lokalen Mailkonto auf dem internen Mailserver zuordnen.

Als Envelope-Header Eintrag des Providers können die folgenden vom Mail-Connector ausgelesen werden um die Mails den einzelnen Postfächern zuzuordnen:

  • X-Original-To
  • X-Envelope-To
  • Delivered-To


Klicken sie auf UTM V114 SaveB.png um den Dienst hinzuzufügen.

UMA20 AHB hinweispic.png

Achten Sie bitte darauf, dass wenn Sie die MULTIDROP Funktion nutzen, unter "Remote User" auch die einzelnen Postfächer angeben müssen. Ansonsten kann der Mail-Connector die Mails den einzelnen Mailkonten nicht zustellen.

Mail-Connector Sammelkonto


Wählen Sie unter Globale Einstellungen den Intervall in Minuten an, in der beim externen Mailserver nach neuen E-Mails geschaut werden soll und klicken Sie im Mail-Connector Fenster auf UTM V114 SaveB.png um die Dienste zu aktivieren.


UMA20 AHB hinweispic.png

Hinweis ! Der angelegte SMTP Mailserver wird automatisch im Mailrelay unter SMTP Routen hinzugefügt.
Achtung ! Es können Einstellungen im SMTP Dialog überschrieben werden.