VM Systemvoraussetzungen

Aus Securepoint Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Einleitung

Damit das UMA in einer VM-Umgebung zuverlässig funktioniert, müssen die folgenden Voraussetzungen beim Konfigurieren der VM beachtet werden.

Den Einsatz auf eigener Hardware empfehlen wir grundsätzlich nur in Verbindung mit einer von uns freigegebenen Virtualisierungslösungen.

Unterstützte Hypervisor

Aktuell wird das UMA mit Microsoft Hyper-V und VMWare vSphere unterstützt. Als Installationsmedium empfehlen wir das ISO-Image. Dieses kann über das Resellerportal heruntergeladen werden.

Dimensionierung

Die nachstehenden Empfehlungen berücksichtigen eine Laufzeit von 5 Jahren, die Übernahme aller E-Mails in das LZA und eine durchschnittliche E-Mail-Größe von 0,75 MByte.

Die Werte sind als Mindestanforderungen zu verstehen.

Bis 1.250 E-Mails pro Tag

  • CPU: mind. Pentium 3 GHz (2 Kerne)
  • RAM: min. 4 GB
  • Storage System: mind. 4 GB max. 16 GB
  • Harddisk Storage: mind 2 TB
    • Entsprechend der Berechnung für die Festplattendimensionierung
    • Thick Provisioning oder feste Größe bei virtueller Festplatte empfohlen
  • Netzwerkkarten: 1

Bis 2.500 E-Mails pro Tag

  • CPU: mind. XEON 3,2 GHz (4 Kerne)
  • RAM: min. 8 GB
  • Storage System: mind. 4 GB max. 16 GB
  • Harddisk Storage: mind 4 TB - Hardware Raid
    • Entsprechend der Berechnung für die Festplattendimensionierung
    • Thick Provisioning oder feste Größe bei virtueller Festplatte empfohlen
  • Netzwerkkarten: 1

Bis 7.500 E-Mails pro Tag

  • CPU: mind. XEON 3,2 GHz (6 Kerne)
  • RAM: min. 16 GB
  • Storage System: mind. 4 GB max. 16 GB
  • Harddisk Storage: mind 8 TB - Hardware Raid
    • Entsprechend der Berechnung für die Festplattendimensionierung
    • Thick Provisioning oder feste Größe bei virtueller Festplatte empfohlen
  • Netzwerkkarten: 1

Bis 15.000 E-Mails pro Tag

  • CPU: mind. XEON 3,6 GHz (8 Kerne)
  • RAM: min. 16 GB
  • Storage System: mind. 4 GB max. 16 GB
  • Harddisk Storage: mind 16 TB - Hardware Raid (512 SSD Tiered Storage)
    • Entsprechend der Berechnung für die Festplattendimensionierung
    • Thick Provisioning oder feste Größe bei virtueller Festplatte empfohlen
  • Netzwerkkarten: 1