Wechseln zu:Navigation, Suche
Wiki




























De.png
En.png
Fr.png
Zugangsmöglichkeiten zu einer UTM
Letzte Anpassung: 03.2022
Neu:

Vorherige Versionen: 11.8



Tastatur und Bildschirm an der UTM

UTM v11.8.7 Login-direkt.png

Über den eingebauten VGA-Anschluss und einen USB-Anschluss kann mit Monitor und Tastatur direkt auf die UTM zugegriffen werden.Werkseinstellung:

  • Benutzername (Username) : admin
  • Kennwort (Password): insecure



Webinterface

Aufruf des Webinterfaces über die IP-Adresse der UTM (Werkseinstellung: https://192.168.175.1) und den jeweiligen Port:

Administrations-Interface

UTM v12 Login Admin.png

  • Administrations-Interface: Port 11115 (Werkseinstellung)

    Einstellung im Menü → Netzwerk →ServereinstellungenReiter Servereinstellungen
    Kasten ╭╴Webserver╶╮ Administration Webinterface Port: 11115Link=

  • Wird der Port für das Admin oder das User-Interface auf einen Well-Known Port gelegt (Ports 0-1023) kann der Zugriff durch den Browser gesperrt werden!
    Ein Zugriff kann trotzdem möglich sein:
    • Der Start von z.B. Google Chrome oder Edge erfolgt mit dem Start-Parameter --explicitly-allowed-ports=xyz
    • Für Firefox wird in der Konfiguration (about:config in der Adresszeile) unter network.security.ports.banned.override eine String-Variable mit dem Wert des freizugebenden Ports angelegt.
    • Es ist möglich für chromiumbasierte Browser eine zeitlich befristete Richtlinie zu erstellen, die die Verwendung ermöglicht.
      Hiervon wird aus Sicherheitsgründen dringend abgeraten!
  • Fehlermeldung in Chome / Edge: ERR_UNSAFE_PORT
  • Fehlermeldung im Firefox: Fehler: Port aus Sicherheitsgründen blockiert

  • Werkseinstellung: https://192.168.175.1:11115

    • Benutzername: admin
    • Kennwort: insecure
    Das Admin-Interface ist in den Werkseinstellungen nur über das interne Netz LAN2 (bei Firmware ≤ v12: eth1) erreichbar.
    Änderung unter Menü → Netzwerk →ServereinstellungenReiter Administration Schaltfläche IP/ Netzwerk hinzufügen
    oder per CLI:
    name.firewall.local> manager new hostlist 192.0.192.192/32


    User-Webinterface

    UTM v12 Login-User.png

    • User Webinterface: Port 443 (Werkseinstellung)

    Einstellung im Menü → Netzwerk →ServereinstellungenReiter Servereinstellungen
    Kasten ╭╴Webserver╶╮ User Webinterface Port: 443Link=

    Werkseinstellung: https://192.168.175.1:443
    Hinweis: Damit das User-Interface überhaupt angezeigt wird, muss:

    • ein Benutzer angelegt sein
    • Der Benutzer muss Mitglied einer Gruppe sein, die über die Berechtigung Userinterface verfügt (siehe Benutzerverwaltung)
    • Erfolgt der Zugriff nicht aus dem Internen Netz (Zone internal) wird eine Firewallregel oder eine implizite Regel benötigt → Firewall →Implizite Regeln Abschnitt Vpn Eintrag User Interface Portal Ein



    CLI

    Command Line Interface
    Befehlsübersicht hier.

    Webinterface

    UTM v11.8.7 CLI-Webinterface.png

    Aufruf im Menü → Extras →CLI


    SSH

    UTM v11.8.7 CLI-SSH-Admin.png

    Der Zugriff als Administrator ist auch per SSH möglich.
    Mit dem SSH-Client unter Linux genügt das Kommando ssh benutzer@<IP-Adresse>

    Weitere Hinweise im Artikel über den SSH-Zugang.

    UTM v11.8.7 CLI-SSH-root.png

    Benutzer mit root-Berechtigung gelangen direkt auf die Linux-Konsole der UTM.
    Der Aufruf des Command Line Interface erfolgt mit dem Befehl spcli.
    Root-Berechtigung erhalten

    • Support-User, sofern das beim Erstellen mit angegeben wurde
    • Benutzer mit dem Benutzernamen root und Mitgliedschaft in einer Gruppe mit Administrator-Berechtigung



    Serielle Schnittstelle

    Bei der Verwendung der seriellen Schnittstelle wird die Verbindung mit einem geeigneten Programm hergestellt, Unter Windows z.B. Putty ( ) unter Linux z.B. Minicom

    Es sind folgende Einstellungen zu verwenden:

    • 38400 baud (für das CLI)
    • 115200 Baud (für das Bios)
    • 8 Datenbits
    • 1 Stoppbit
    • Kein Parity/ Handshake



    • Start der Konsole
    • Bezeichnung der seriellen Schnittstelle feststellen: dmesg | grep tty
    • Anschluss des seriellen Kabels
    • Start von minicom mit sudo minicom
    • Konfiguration der Schnittstelle:
      • Str A O 2x (Einstellungen zum seriellen Anschluss) Enter
      • A Bezeichnung der Schnittstelle anpassen
      • E Bps / Par/Bit anpassen
      • D Geschwindigkeit der Schnittstelle anpassen
      • W 1 Stopbit setzen
      • Q 8 Datenbits
      • ggf. weitere Parameter anpassen
      • Enter (2x) verlassen des Menüs
      • (5x) Enter Verlassen
    • Es erscheint in der Konsole das Eingabefeld zum Login.
      Nach erfolgreicher Anmeldung steht das CLI zur Verfügung.


    • Connection type: Serial
    • Speed: 38400
    • Open
    • Es öffnet sich ein Temrinalfenster zum Login.
      Nach erfolgreicher Anmeldung steht das CLI zur Verfügung.